Der Neue Thüringer Hütte Verein wurde am 26.08.1999 gegründet.
Ihm gehören seit Gründung fünf DAV Sektionen Apolda, Inselberg,
Jena, Meiningen und Weimar an.
Diese repräsentieren mehr als 5000 Mitglieder. Seit dem 12.06.2002
ist der Verein im Besitz der Neuen Thüringer Hütte.
Davor gehörte sie der Sektion Oberkochen.
Das Ziel des Vereins ist die Pflege, Instandhaltung und
Weiterentwicklung der Neuen Thüringer Hütte.
Die Hütte (2240 m) liegt im Habachtal des Nationalparks Hohen Tauern.
Sie ist verpachtet und wird von Anfang Juni bis Ende September
bewirtschaftet. Sie ist Ausgangspunkt für familienfreundliche
Wanderungen.Zudem hat sie die Kategorie einer Schutzhütte
und ist daher ebenso Stützpunktfür Bergsteiger.
Im Winter steht ein Winterraum offen.
Der Verein bemüht sich in dem von ihm übernommenen Arbeitsgebiet
um die alpine Raumordnung und den Schutz von Natur und Umwelt.
Außerdem betreut er das Alpenvereins-Wegenetz.
Die umfangreichen Wanderwege werden entsprechend dem
„Grundsatzprogramm zum Schutz und zur nachhaltigen Entwicklung
des Alpenraums sowie zum umweltgerechten Bergsport“ unterhalten

Translate »